kostenloses PDF

Wenn die Hufbearbeitung
zum Problem wird

Hufbearbeitung

Die korrekte Bearbeitung der Hufe spielt eine entscheidende Rolle für die Balance des Pferdes. So ist eine gute Hufstellung unter anderem Voraussetzung, um Lahmheiten und Problemen im Bewegungsapparat vorzubeugen.

Bei der Bearbeitung der Hufe habe ich stets das ganze Pferd im Blick. Dazu gehört neben der korrekten Bearbeitung auch die Ganganalyse, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Da, wo die reine Barhuf-Bearbeitung an ihre Grenzen kommt, habe ich Kunststoff-Beschläge (geklebt oder genagelt) im Angebot. Sie bieten Abriebschutz sowie Unterstützung und Stabilität bei zum Beispiel Sehnenverletzungen, Hufknorpelverknöcherungen oder Hufrehe.

Als erfahrene Hufbearbeiterin stehe ich dir 30 Kilometer um Rietberg zur Verfügung.

  • Ponys, Pferde und Esel 45 Euro
  • Kaltblüter und schwere Rassen ab 60 Euro
  • Hufschuh-Beratung ab 45 Euro
  • Klebebeschläge 2 Hufe 170 Euro

    inkl. Bearbeitung und Material

  • Klebebeschläge 2 Hufe 110 Euro

    Wiederwendung von Duplo / Grundplatte

  • Klebebeschläge 4 Hufe 250 Euro

    (inkl. Bearbeitung und Material)

  • Klebebeschläge 4 Hufe 140 Euro

    Bei Wiederverwendung Duplo / Grundplatte

  • 2 Duplos genagelt 140 Euro

    inkl. Bearbeitung und Material

  • 2 Duplos genagelt 100 Euro

    Wiederverwendung Duplo

  • 4 Duplos genagelt 200 Euro

    inkl. Bearbeitung und Material

  • 4 Duplos genagelt 130 Euro

    Wiederverwendung Duplo

*alle Preise zzgl. Fahrtkosten ab einer Entfernung von mehr als 10 Kilometern. Bei Touren fallen die Fahrtkosten anteilig an. Bei besonders schwierigen oder zeitintensiven Fällen wird ab 40 Minuten ein Aufpreis von 15 Euro je angefangener Viertelstunde fällig. 

Basis Hufkurs

Lerne, die Hufe deines Pferdes selbst zu bearbeiten!

In meinem ‚Basis Hufkurs‘ zeige ich dir, wie du selbst kleine Korrekturen am Huf vornimmst, um beispielsweise die Wartezeit bis zum nächsten Bearbeitungstermin zu überbrücken.

Dich erwartet eine Mischung aus Theorie und Praxis am (Tot-)Huf.

In kleinen Gruppen lernst du …

… wie der Huf aufgebaut ist
… welche gängigen Bearbeitungstheorien es gibt
… welches Werkzeug du benötigst und wie du es richtig einsetzt
… die Theorie direkt am Huf anzuwenden

Eigne dir neues Wissen an, lerne das Gangbild deines Pferdes einzuschätzen und erfahre, wie du deinem Pferd zu mehr Gleichgewicht verhilfst.

Termine

19.04.+ 20.04.2024
33397 Rietberg

Freitag, 15:00 bis 19:00 Uhr
Samstag, 09:00 bis 16:00 Uhr

14.6. + 15.6.2024 
33397 Rietberg

Freitag, 15:00 bis 19:00 Uhr
Samstag, 09:00 bis 16:00 Uhr

Nicht der passende Termin für dich dabei? Buche einen individuellen Kurs für dich und deine Stallgemeinschaft.
Gerne komme ich zu euch und teile mit euch mein Wissen.  

Für weitere Infos meldet euch telefonisch unter 0151 25380710 oder per E-Mail an hallo@equibu.com

1:1 Coaching

Du möchtest die Bearbeitung direkt an deinem eigenen Pferd lernen?

Dann ist das 1:1-Coaching genau das richtige für dich!

Wie gehen gezielt auf die individuelle Hufsituation deines Pferdes ein. So bist du sofort handlungsfähig und erreichst schnell gute Ergebnisse.

Meine Erfahrung & Technik als Hufbearbeiterin

Seit 2020 beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Hufbearbeitung. Zu Beginn motivierte mich der Wunsch, meine eigenen Pferde in die Balance zu bringen. Die erheblichen Fortschritte, die ich dabei erzielen konnte, haben mein Interesse an der Funktionsweise der Hufe und den verschiedenen Bearbeitungsweisen geweckt.

Um mein Wissen zu vertiefen, habe ich unter anderem Kurse nach der F-Balance besucht und mich intensiv im 1:1-Coaching weitergebildet. Anschließend absolvierte ich erfolgreich die Ausbildung zur Hufpflegerin (bmg) am LTZ – Lehrinstitut Zanger. Durch meine Ausbildung habe ich einen vertieften  Überblick über die verschiedenen Bearbeitungsmethoden und kann diese methodenübergreifend anwenden. Seit 2023 bin ich zudem Dozentin und Standortleitung am LTZ und bilde an meinem Standort Bielefeld Hufpfleger aus.

Hufbearbeitung und Trust Technique

Durch meine Expertise im Bereich Pferdeverhaltensberatung und Trust Technique, zeichnet sich meine Arbeit durch einen besonders ruhigen und freundlichen Umgang mit dem Pferd aus.

Die Kombination aus Hufbearbeitung und Trust Technique eignet sich vor allem für Pferde, die bei der Hufbearbeitung besonders gestresst sind, die Hufe nicht geben wollen oder Problemverhalten zeigen, wie Beißen, Treten oder Ausweichen.

Intuitiv wende ich das Mindset der Trust Technique an und bekomme einen Zugang zu Pferden, die zuvor eher gestresst und unentspannt bei der Hufbearbeitung waren.